Zahnzusatzversicherung Test

Menschen, die eine gute Zahnzusatzversicherung suchen, haben eine große Auswahl an Angeboten. Die WaizmannTabelle allein listet 190 verschiedene Tarife auf. Darunter gibt es sowohl Versicherungen mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis als auch Tarife, die viel versprechen, aber am Ende eher enttäuschen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Zahnzusatzversicherung Tests für viele Interessierte die erste Anlaufstelle bei der Suche nach einem geeigneten Angebot sind. Testsieger von Stiftung Warentest, Öko-Test und weiteren Institutionen können dabei tatsächlich eine wertvolle Orientierung bieten.

Vergleich anfordern

Zahnzusatzversicherung Test


Menschen, die eine gute Zahnzusatzversicherung suchen, haben eine große Auswahl an Angeboten. Die WaizmannTabelle allein listet 190 verschiedene Tarife auf. Darunter gibt es sowohl Versicherungen mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis als auch Tarife, die viel versprechen, aber am Ende eher enttäuschen. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Zahnzusatzversicherung Tests für viele Interessierte die erste Anlaufstelle bei der Suche nach einem geeigneten Angebot sind. Testsieger von Stiftung Warentest, Öko-Test und weiteren Institutionen können dabei tatsächlich eine wertvolle Orientierung bieten.

Wie aussagekräftig sind Tests zur Zahnzusatzversicherung?

Zahnzusatzversicherung Tests bieten zwar einen guten ersten Eindruck hinsichtlich der Qualität verschiedener Angebote. Allerdings sollten sich Interessierte nicht vollständig auf die Beurteilungen der Experten verlassen. Gerade bei der Zahnversicherung beeinflussen vor allem persönliche Faktoren wie Alter und Zustand des Gebisses die Höhe der Versicherungsbeiträge. Daher ist es nicht ungewöhnlich, wenn sich die Testsieger aus einer Untersuchung nicht für jeden Menschen eignen.

Darüber hinaus hat jeder Mensch unterschiedliche Ansprüche an eine gute Zahnzusatzversicherung. Während sich manche möglichst umfassende Erstattungen im Bereich Zahnersatz wünschen, kommt es für andere auf starke Leistungen bei der Prophylaxe an. Aus diesen Gründen ist es ratsam, neben der Lektüre von unterschiedlichen Tests einen Vergleich von Zahnzusatzversicherungen durchzuführen. Auf diese Weise finden Sie ein Angebot, das möglichst günstig ist und Ihnen zugleich die Leistungen bietet, auf die Sie Wert legen.

Zahnzusatzversicherung Test von Stiftung Warentest:
Viele Tarife weiterhin sehr gut

Der neueste Zahnzusatzversicherung Test der Stiftung Warentest bestätigt einen Trend, den die Verbraucherorganisation bereits in den letzten Jahren festgestellt hat: Immer mehr Versicherer bringen Tarife mit umfassenden Leistungen auf den Markt. 2018 führt dies dazu, dass 70 von 220 untersuchten Zahnzusatzversicherungen eine sehr gute Bewertung erhalten. Dies geht aus dem aktuellen Vergleich hervor, den die Stiftung Warentest für die Finanztest-Ausgabe 05/2018 durchgeführt hat.

Das hohe Leistungsniveau hat jedoch einen Haken: Je mehr Anbieter und Tarife es gibt, desto schwieriger wird es für Verbraucher aufgrund der Fülle an Zahnzusatzversicherungen, die persönlich beste Absicherung zu finden. Der aktuelle Test bietet somit einen guten Überblick über empfehlenswerte Versicherungen.

Für den Vergleich wurden ein 43-jähriger Modellkunde sowie vier Behandlungsfälle, beispielsweise eine Vollguss-Krone aus edelmetallfreier Legierung und ein Implantat mit vollverblendeter Metall-Keramik-Krone, herangezogen. Geprüft wurde dabei vor allem, wie hoch die Leistungen der Versicherer ausfallen. Die gute Nachricht ist: Viele Toptarife erstatten so viel Geld, dass Versicherte zusammen mit den Leistungen der Krankenkasse keinen Cent ihrer Zahnarztrechnung selbst zahlen müssen.

Die Zahnzusatzversicherung Testsieger 2016 von Stiftung Warentest

Testsieger Tarife mit altersbedingter Beitragsanpassung

AnbieterTarifGesamtnote
BayerischeZahn Prestige"Sehr gut" (0,5)
DFVDFV-Zahnschutz Exklusiv 100"Sehr gut" (0,5)
Hanse MerkurEZL"Sehr gut" (0,5)
DKVKombiMed KDTP100"Sehr gut" (0,6)
DKVKombiMed KDTP100
+ KombiMed KDBE
"Sehr gut" (0,6)
Jetzt Tarife vergleichen lassen

Testsieger Tarife ohne altersbedingter Beitragsanpassung

AnbieterTarifGesamtnote
R+VZahn Premium (Z1U)"Sehr gut" (1,0)
R+VZahn Premium (Z1U)
+ ZahnVorsorge (ZV)
"Sehr gut" (1,0)
AllianzZahnBest"Sehr gut" (1,1)
AllianzZahnBest+ZahnFit"Sehr gut" (1,1)
CentralPlanZ1"Sehr gut" (1,1)
Jetzt Tarife vergleichen lassen

Diese Zahnzusatzversicherungen kosten zwischen 36 Euro und 46 Euro im Monat. Allerdings steigen die Kosten im Laufe der Zeit altersbedingt an. Mit 73 Jahren zahlen Kunden daher monatlich zwischen 65 Euro und 70 Euro für den umfangreichen Schutz.

Zwischen den Testsiegern gibt es generell große Preisunterschiede. So können sich Interessierte bereits ab neun Euro im Monat versichern. Allerdings sollten sie dabei die Leistungen genau beachten. Denn die niedrigeren Kosten gehen häufig mit etwas geringeren Erstattungen bei der Implantatversorgung einher.

Stiftung Warentest: Welche Zahnzusatzversicherung zahlt für Kieferorthopädie?

Die meisten Zahnzusatzversicherungen bieten keine Leistungen für kieferorthopädische Behandlungen. Selbst wenn Kieferorthopädie zum Leistungspaket gehört, werden in der Regel nur Kosten für Kinder erstattet. Für die Kleinen kann sich der Schutz allerdings lohnen, schließlich summieren sich die Kosten für die Zahnkorrektur schnell auf mehrere tausend Euro. Eltern sollten beim Abschluss jedoch darauf achten, ob die Versicherung auch bei Fehlstellungen der Zähne oder des Kiefers zahlt, die nicht unbedingt korrigiert werden müssen. Solche kosmetischen Korrekturen sind nämlich mit den meisten Zuzahlungen verbunden, da die Krankenkasse hier nichts übernimmt.

Darüber hinaus sehen einige Verträge Obergrenzen für die Erstattung entweder pro Behandlungsfall oder für die gesamte Versicherungsdauer vor. Abhängig vom Bedarf können diese Obergrenzen schnell ausgeschöpft sein.

Die Stiftung Warentest hat überprüft, welche Tarife kieferorthopädische Maßnahmen bei Kindern übernehmen (Finanztest 01/2015). Die Kosten für ein vierjähriges Kind belaufen sich bei den 79 untersuchten Tarifen auf 3 Euro bis 37 Euro monatlich. Dabei erhalten Versicherte im teuersten Tarif die höchsten Zuzahlungen. Ein genauer Vergleich der Zahnzusatzversicherungen ist daher auch bei Kinder-Tarifen unerlässlich.

Die drei günstigsten Tarifkombinationen sind:

• Arag (Z50/90)
• Deutscher Ring (ZahnBasisPur + ZahnStartPur)
• Signal (ZahnBasisPur)

Die besten Leistungen bei leichtem Überbiss bieten:

• DFV – Zahnschutz Exklusiv Plus
• DFV – Kinderzahnschutzbrief Premium
• Axa – Dent Premium-U
• Deutscher Ring/Signal – ZahnTopPur

Zahnzusatzversicherung Test 2017: Focus-Money kürt die besten Tarife

Im aktuellen Zahnzusatzversicherung Test untersuchten die Experten der Ratingagentur Franke & Bornberg im Auftrag von Focus-Money 216 Tarife und Tarifkombinationen (Ausgabe 6/2017). Dabei überprüften die Tester einerseits die Leistungen der Angebote. Der Zahnersatz hat mit 90 Prozent einen deutlich stärkeren Anteil an der Note als die Erstattungen bei Zahnbehandlungen mit 10 Prozent.

Andererseits ermittelten die Tester die Beiträge für 30-, 40- und 50jährige Versicherte. Darüber hinaus berechneten die Experten wie hoch die Beitragszahlungen insgesamt bis zum 80. Lebensjahr ausfallen. Gerade der zweite Wert ist für die Bewertung wichtig, da einige Tarife am Anfang höhere Prämien erfordern, dafür aber weitgehend konstant bleiben, während andere Angebote mit geringeren Beitragszahlungen beginnen und im Laufe der Zeit teurer werden.

In das Gesamtergebnis flossen die Leistungen zu 70 Prozent und die Beiträge zu 30 Prozent ein. Am Ende überzeugen 17 Tarife mit einer sehr guten Bewertung. Die Hallesche erreicht sogar die Bestbewertung „hervorragend“.

 

AnbieterTarif
HalleschedentZE.90, dentZB.100
Alte OldenburgerZE80, ZB90
EnvivasZahn 90 (nur für Versicherte der TK)
JanitosJA dental plus-U
AllianzDentalBest (DB02)

Das sind die fairsten Zahnzusatzversicherungen im Test

Focus-Money hat sich nicht nur den Zahnzusatzversicherungen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gewidmet. Im Fairnesstest haben die Experten von ServiceValue für die Zeitschrift außerdem ermittelt, welche Anbieter zusätzlich hinsichtlich Kundenberatung, Kundenservice und Kundenkommunikation die Versicherten überzeugen können (Ausgabe 27/2016). Insbesondere bei der Beratung punkten die Versicherer. Doch auch in den anderen Kategorien brauchen sich die Anbieter nicht zu verstecken. Insgesamt 15 von 25 Unternehmen erzielen im Gesamtergebnis ein gutes oder sehr gutes Ergebnis.

Die fairsten Versicherer im Zahnzusatzversicherung Test sind:
 

  • Allianz
  • Continentale
  • Debeka
  • DKV
  • ERGO Direkt
  • HanseMerkur
  • HUK-Coburg
  • LVM
  • R+V
  • Union / Versicherungs­kammer Bayern

Zahnzusatzversicherung Test der Öko-Test

Öko-Test hat zuletzt 2015 Zahnzusatzversicherungen getestet. Dabei standen 65 Tarife von 24 Anbietern auf dem Prüfstand. Immerhin sechs Tarifkombinationen erreichen den 1. Rang und erzielen damit die Bestbewertung. Weitere acht Zahnzusatzversicherer schneiden gut ab. Allerdings überzeugt die Mehrheit der Tarife die Tester nicht. Das zeigt, wie wichtig es ist, vorab die verschiedenen Angebote mittels eines persönlichen Vergleichs gegenüberzustellen.

Die Experten von Öko-Test bemängeln, dass das Leistungsniveau zahlreicher Tarife unter dem liegt, was Verbraucher von einer guten Zahnzusatzversicherung erwarten. Kosmetische Behandlungen werden demnach von den Versicherern oftmals nicht übernommen, im Gegensatz zu medizinisch notwendigen Maßnahmen. Darüber hinaus haben viele Angebote nicht nur eine Wartezeit, sondern auch strikte Obergrenzen in den ersten Versicherungsjahren.

 

AnbieterTarifRang
Die BayerischeV.I.P. dental Prestige1. Rang
JanitosJA dental plus1. Rang
InterQualiMed Z Z90, QualiMed Z ZPro1. Rang
InterQualiMed Z Z90, QualiMed Z ZPro1. Rang
DebekaEZ70plus1. Rang
Die BayerischeV.I.P. dental Komfort1. Rang
Tarif-Vergleich anfordern

Testsieger für die Zahnzusatzversicherung bei der WaizmannTabelle

Die sogenannte WaizmannTabelle bietet vor allem Zahnärzten einen sehr guten Überblick darüber, was die einzelnen Tarife erstatten. Aber auch Menschen, die eine Zahnzusatzversicherung suchen, können die aktuelle Übersicht nutzen. Dabei vergeben die Experten keine Noten, sondern den WaizmannWert. Tarife, die diesen zu 100 Prozent erfüllen, leisten umfassend im Bereich der Zahnmedizin und sind daher besonders zu empfehlen. Aktuell (Stand September 2017) erfüllen zwei von 190 Tarifen die dazu notwendigen Kriterien. Sechs weitere Angebote liegen im Bereich von 90 Prozent oder besser. Aussagen über die Beitragshöhe gibt der WaizmannWert jedoch nicht.

 

AnbieterTarifØ-Erstattung
Die BayerischeZahn Prestige100%
WürttembergischePrivatPlus100%
DKVKDTP100+KDBE99%
HallescheGIGA.Dent98%
Die BayerischeZahn Komfort93%
WürttembergischeZE90+ZBE92%
HallescheMEGA.Dent91%
AXADENT Premium-U90%
Jetzt Anbieter-Vergleich anfordern

Testergebnisse der einzelnen Anbieter

oder einen Vergleich anfordern

    Allianz
    AOK
    Arag
    Asstel
    Axa
    Barmenia
    Bayerische
    BBKK
    Central
    Concordia
    Continentale
    CSS / Advigon
    DAK
    Debeka
    Deutscher Ring
    DEVK
    DFV
    DKV
    Domcura
    Envivas
    Ergo
    Ergo Direkt
    Gothaer
    Hallesche
    Hanse Merkur
    Inter
    Janitos
    LKH
    LVM
    Mecklenburgische
    Münchener Verein
    Neckermann
    Nürnberger
    PAX
    R+V
    SDK
    Signal Iduna
    Stuttgarter
    TK
    Union
    Universa
    Versicherungskammer Bayern
    VGH
    WGV
    Württembergische

Vergleich anfordern

Optimale Zahnvorsorge seit 2013