Die Zahnzusatzversicherung der Asstel

Asstel Zahnzusatzversicherung

Testbester Asstel TarifNote bzw. Rang
Stiftung Warentest
2018
MediZ PremiumNote 1,2
Ökotest
2015
MediZ Plus + MediProphy2. Rang
WaizmannTabelle
2016
MediZ PlusPlatz 84
Franke & Bornberg
2015
MediZ Premium + MediProphyFFF
Jetzt Angebot anfordern

Asstel Zahnzusatzversicherung jetzt Teil der Gothaer

Asstel war fast 20 Jahre lang der Direktversicherer des Versicherungsunternehmens Gothaer. Seit 2016 ist Asstel samt der dazugehörigen Zahnzusatzversicherung jedoch mit dem Mutterkonzern fusioniert. In aktuellen Tests können daher keine Tarife des Versicherers berücksichtigt werden.

Bei der Gothaer selbst finden Interessierte dem aktuellen Zahnzusatzversicherung Test der Stiftung Warentest zufolge drei sehr gute Tarife (Stand Mai 2018). Sowohl das Angebot „MediZ Premium“ als auch „MediZ Premium + MediProphy“ und „MediZ Premium + MediProphy Basis“ erhalten das Qualitätsurteil sehr gut. Diese Zahnzusatzversicherungen kosten für den 43-jährigen Musterkunden zwischen 25 Euro und 36 Euro im Monat.

Bisherige Testergebnisse der Asstel Zahnzusatzversicherung

Die Stiftung Warentest hat die Zahnzusatzversicherung „KEZ“ von Asstel in ihrer Untersuchung von 2012 mit einer guten Gesamtnote bewertet. Gleiches galt für die Kombination „KEZ + MediProphy“. Besonders hervorgehoben wurde dabei das gute Preis-Leistungs-Verhältnis, das Asstel seinen Kunden bietet. Im Jahr 2012 betrug der Beitrag für die Zahnzusatzversicherung „KEZ“ für einen 43-jährigen Versicherungsnehmer lediglich 17 Euro pro Monat. Kunden, die sich auch gegen die Kosten für Zahnbehandlungen und Prophylaxe absichern wollten, bezahlten für den Zusatz „MediProphy“ etwa 10 Euro mehr.

Rang 3 bei Öko-Test

Die Asstel Zahnzusatzversicherung „KEZ + MediProphy“ wurde in der Vergangenheit auch von der Zeitschrift Öko-Test bewertet. Gelobt wurden von den Testern neben dem niedrigen Preisniveau auch die sehr hohen Leistungen bei Zahnreinigungen sowie bei Kronen und die hohen Erstattungen bei Inlays. Letztendlich bedeutete dies für die Zahnzusatzversicherung den 3. Rang im Vergleich.

Platz 91 in der WaizmannTabelle

Die WaizmannTabelle gibt die durchschnittlichen Erstattungen von insgesamt 195 Zahnzusatzversicherungen an. Obwohl die Zahnzusatzversicherung der Asstel nicht mehr angeboten wird, findet sich beispielsweise der Tarif „MediZ Plus“ noch im Ranking wieder. Mit einer durchschnittlichen Erstattung von 43 Prozent landet das Angebot lediglich auf dem 91. Platz (Stand Juli 2018). Gothaers „MediZ Premium + MediProphy Basis“ erreicht hingegen den 23. Rang mit einer Erstattung von durchschnittlich 83 Prozent.

Vergleich anfordern

Optimale Zahnvorsorge seit 2013

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.